Dachsanierung

 

Während das Dach ursprünglich eine direkte Schutzfunktion vor den Einflüssen der Witterung besaß (Zelt- und Pultdach), stellt es im Zuge der Entwicklung des Hausbaues ebenso einen Schutz der darunterliegenden Gebäudeteile dar. Aus dem einfachen Schutzdach entstanden Dachwerke, deren tragende Teile ihrerseits wieder eines Schutzes bedürfen.

Dach der Birnau
Salemer Münster
weitere Bilder
Kuppelkonstruktion der Moschee
im Schloßgarten Schwetzingen
 
Holzschindeldeckung
Vergrößerte Ansichen : Auf die Bilder klicken

Für historische Gebäude kamen für die Dachwerke fast ausschließlich hölzerne Tragsysteme zum Einsatz.

Materialbedingt können diese, wie auch alle anderen organischen Baustoffe durch Witterungseinflüsse, konstruktive Mängel sowie durch pflanzliche und tierische Organismen geschädigt und zerstört werden.
Es sind folgenden Schadensursachen an Dachwerken zu unterscheiden:

  • Schäden durch mangelnde Pflege und Wartung
  • Schäden durch unsachgerechte Reparaturen
  • Schäden durch Nutzungs- und Konstruktionslösungen der Erbauer, die nur eine zeitlich begrenzte Lebensdauer aufweisen