Praxisbeispiele

Historischer Parkettboden aus dem 18. Jh. Mit Wabenmuster, eingefasst mit einem umlaufenden Randfries. Die massiven Tafeln und Friese sind aus Eiche, Ahorn und Nussbaum gefertigt.

Angetroffener Zustand:

Ablösungen der einzelnen Tafeln vom Blindboden, bedingt durch Verwerfungen und Schwinden des Holzes. Weitere Schadbilder zeigten sich durch Ausbrechungen und Schwundrisse. Völlig verschmutzte und vergraute Oberfläche.


Krozingen

 

Vorgabe:

Weitgehenster Erhalt der historischen Substanz. Die typischen Gebrauchsspuren sollen erhalten bleiben und lediglich leicht überarbeitet werden. Die Oberfläche muss aufgrund des desolaten Zustandes nach Befund neu aufgebaut werden.


Krozingen
   
Glaserhäusle
Kreuzherrenkloster, Memmingen
Vergrößerte Ansichten: Auf Bilder klicken

Vorgehensweise:

  • Angewandtes Restaurierungskonzept
     
  • Dokumentation des Ist-Zustandes
     
  • Intensive Grundreinigung
     
  • Abziehen der Bodenfläche mit einer Fußbodenziehklinge
     
  • Fixierung der Tafeln und Friese
     
  • Schwundfugen und Risse mit ausgesuchten Hölzern ausleimen
     
  • Grundlegende holztechnische Überarbeitung
     
  • Neuer Oberflächenaufbau auf Öl- / Wachsbasis
     

 


Krozingen